Donnerstag, 30. August 2012

Der spanische Stier als Objekt der Begierde?



Wer an Spanien denkt, dem fallen auf Anhieb einige Dinge ein, die sinnbildlich für die iberische Halbinsel stehen. Köstliche Tapas beispielsweise, raffinierte Rotweine aus den vielen D.O.s in ganz Spanien oder die Cuisine Avantgarde von Ferran Adrià. Wer aufmerksam durch Spanien reist, entdeckt jedoch noch ein weiteres Objekt der Begierde, das aus Spanien nicht wegzudenken ist: den Stier. Stolz und unberechenbar repräsentiert dieses Tier nicht nur die spanische Tradition, sondern wurde auch von einem bekannten spanischen Spirituosenhersteller ausgeliehen: Osborne. Der Osborne-Stier war ursprünglich als große Plakatwand an spanischen Straßen geplant - als Werbung für den Brandy Veterano der Osborne-Gruppe. Von hier aus hat er sich jedoch im Laufe der Zeit vielmehr vom Markenzeichen hin zu einem nationalen Symbol Spaniens entwickelt. Auch heutzutage befinden sich nach wie vor über 90 Osborne-Stiere in der Nähe von Landstraßen in ganz Spanien, die jedoch mittlerweile keinen Werbeschriftzug mehr tragen.  Aber nicht nur der Brandy-Hersteller Osborne hat sich der Symbolik des Stieres bedient, auch Künstler wie Pablo Picasso waren von Spaniens Nationalsymbol fasziniert. So findet sich spanisches Flair als Kunstdruck von Pablo Picasso - mit seinem Bild  Picador Bull Fighter Don Quixote“ . Kunst- und Spanienliebhaber finden den Kunstdruck hier im Onlineshop von 1art1.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Neue Pakete auf vinogusta.com